Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links





--- [Anzeige] ---

Tauchen in Berlin und Brandenburg

Unterwegs am Wuckersee


Etwa eine Autostunde nördlich von Berlin befindet sich die Schorfheide. Sie wird geprägt durch ausgedehnte Wälder, Wiesen, Moore, Sümpfe und Seen. Hier befinden sich zwischen Großen Döllnsee und Wuckersee die Überreste von Hermann Görings Waldhof Carinhall. Im Juli 1990 bargen Polizeitaucher vier je 2,40 m hohe Bronzestatuen von Arno Breker aus dem Großen Döllnsee und den Kopf einer Statue aus dem Wuckersee in der Nähe der Gruft.

Der Wuckersee


Am Nordufer des Wuckersees ließ Göring eine Gruft für seine 1931 verstorbene Frau Carin Göring (geborene Freiin Fock, geschiedene Freifrau von Kantzow) errichten. Sie ist Namenspatronin des Landsitzes in der Schorfheide. Heute deuten nur noch eine Bodensenke und einige umherliegende Steine auf den Ort hin. Wo die Gruft genau war, kann aber nur noch erahnt werden. Von der ehemaligen Grabstätte aus hat man einen schönen Blick auf den Wuckersee. Am Ufer des Sees und im Wasser liegen einige Steine aus schwedischem Granit, die damals zur Grabanlage gehörten.


Um Carinhall ranken sich viele Mythen und Legenden. Göring empfing dort zahlreiche Staatsgäste und verhandelte über die Geschicke Europas. In dem repräsentativen Anwesen häufte er Kunstschätze aller Art. Heute erinnern nur noch Trümmerreste, Bunker, zwei ehemalige Wachhäuser mit gekreuzten Marschallstäben und die ehemalige Grabstelle an den einstigen Waldhof.


Zu beachten ist aber, dass der Wuckersee im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin liegt und Teil des Naturschutzgebietes Bollwinwiesen/Großer Gollinsee ist. Aufgrund der Unterschutzstellung sollte die Unterwasserwelt nur nach vorheriger Genehmigung der zuständigen Behörde erkundet werden.



Das könnte Sie interessieren:


Einsames Waldidyll Bogensee Der Bogensee ist ein kleiner, verborgener Waldsee bei Lanke in der Nähe von Berlin. Inmitten von wunderschönen Buchenwäldern gelegen findet man hier nahezu unberührte Natur und wohltuende Ruhe. Der Bekanntheitsgrad des Bogensees basiert auf seiner Geschichte. Im Jahre 1936 richtete hier Reichspropagandaminister Joseph Goebbels seinen Landsitz ein. Den „Waldhof am Bogensee“ benutzte er als Amtssitz, Erholungsstätte und „Liebesnest“. [mehr]

Mythos Carinhall - Tauchen im Großen Döllnsee Kaum eine Autostunde von Berlin entfernt, liegt die Schorfheide mit seinen wildreichen Waldbeständen, Seen und Mooren. Das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands war bevorzugtes Jagdrevier der brandenburgischen Kurfürsten und Preußenkönige. In dieses Waldgebiet hatte sich auch der leidenschaftliche Jäger und spätere Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe Hermann Göring verliebt und ließ hier sein pompöses Anwesen errichten - Carinhall. [mehr]


Der Schatz im Stolpsee Bekannt ist der Stolpsee durch eine sich hartnäckig haltende Schatzgeschichte: Angeblich wurden auf Befehl Hermann Görings kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs in dem See 18 Kisten voller Gold und Platin versenkt. Schon zu DDR-Zeiten hatte die Staatssicherheit nach dem vermeintlichen Schatz gesucht. Erich Mielke höchstpersönlich soll die Schatzsuche - die den Decknamen "Herbstwind" erhielt - genehmigt haben. Doch die Suche blieb bisher erfolglos. [mehr]

Auf den Spuren des Schatzes vom Toplitzsee Der Toplitzsee ist der wohl geheimnisumwittertste See des Salzkammerguts. Er befindet sich auf 718 m Seehöhe am Fuß des Toten Gebirges. Hier sollen SS- und Wehrmachtseinheiten in den letzten Kriegstagen dutzende Kisten versenkt haben, in denen sich Gold, Banknoten sowie geheime Dokumente befunden haben sollen. Auch das legendäre Bernsteinzimmer wurde schon am Grund des über 100 m tiefen Sees vermutet. [mehr]

Schatzgeschichten aus dem Salzkammergut Die Region in Oberösterreich war in den letzten Kriegstagen Zufluchtsort für viele prominente Nazigrößen. Es verbreiteten sich schnell Gerüchte von mitgeführtem Fluchtgeld, Kriegskassen und Beutegold, welches in den Seen des Salzkammergutes versenkt worden sein soll. Seit dem zieht es Taucher und Schatzjäger aus aller Welt ins Salzkammergut. Der Toplitzsee ist der wohl geheimnisumwittertste See des Salzkammerguts. [mehr]
Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links