Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links





--- [Anzeige] ---



von Roger Blum

Tauchen in Berlin und Brandenburg

Der Obersee bei Lanke

Tauchen im Naturpark Barnim


Nördlich von Berlin befindet sich der Naturpark Barnim mit seiner eiszeitlich geprägten Naturlandschaft. Wesentlicher Bestandteil des Naturparks Barnim ist das Wandlitz-Prendener Seengebiet, in dessen Zentrum sich der Obersee bei Lanke befindet. Der 12 ha große See ist aufgrund seiner guten Wasserqualität ein beliebtes Bade- und Tauchgewässer. Die Sichtweiten betragen meist 2 bis 3 m.


Obersee




Der Obersee ist Teil einer ehemaligen Schmelzwasserrinne, zu der auch der Liepnitzsee und der Hellsee gehören. Diese eiszeitliche Rinne ist von bis zu 30 m hohen Endmoränen umgeben. Das bewaldete Ufer fällt daher steil ab, was sich auch unter Wasser fortsetzt. Aufgrund dessen findet sich am Obersee nur ein schmaler Schilfstreifen.


Obersee

Der Obersee


Der sonnendurchflutete Uferbereich ist für Taucher am interessantesten. Vor dem Schilf findet man häufig die Weiße Seerose (Wasserlilie, Nymbhaea alba) mit ihren schönen weißen Blüten und der gelben Narbe. Zusammen mit den Seerosen kommt hier auch die Gelbe Teichrose (Große Mummel, Nuphar lutae) vor. Sie ist wesentlich kleiner als die Seerosen und hat eine gelbe Blüte. Unter dem Blattteppich und in dem Gewirr von Stengeln halten sich viele Jungfische auf, die wiederum Räuber wie den Hecht anlocken. Besonders in der Blütezeit der Seerosen von Juni bis September bietet der Schwimmblattbereich interessante Fotomotive. Bei Sonnenschein erlebt man hier schöne Lichtspiele. Beim Tauchen sollte man darauf achten, nicht mit den Flossen in die Seerosenfelder zu geraten und diese nicht zu beschädigen.


Hecht im Obersee

Hecht im Obersee



Der gesamte Bereich bis 4 m Wassertiefe ist dicht mit Wasserpflanzen wie Hornblatt oder Tausendblatt bewachsen. Gelegentlich sieht man einige Krebsscheren. Diese Wasserpflanze wird auch als Wasseraloe bezeichnet, da die Wuchsform ein wenig an Aloepflanzen erinnert. Im Pflanzendickicht trifft man auf Hechte, Barsche und viel Weißfisch. Als Besonderheit ist die Kleine Maräne hervorzuheben. Dies ist ein heringsartiger Fisch, der nur in Seen mit guter Wasserqualität zu finden ist. Auch Welse soll es in dem maximal 9 m tiefen See geben.

Alles in allem ist der Obersee ein interessantes Tauchziel vor den Toren Berlins. Gute Einstiegsmöglichkeiten findet man am Badestrand oder vor dem Parkplatz gegenüber dem Hotel „Seeschloss“.

Weitere Seen in der Umgebung sind der Liepnitzsee, in dem die Wracks einer abgestürzten Focke-Wulf Fw 190 und eines amerikanischen B-17 Bombers liegen sollen, sowie der Hellsee und der Bogensee.

Text/Fotos: Roger Blum



Das könnte Sie auch interessieren:


Einsames Waldidyll Bogensee Der Bogensee ist ein kleiner, verborgener Waldsee bei Lanke in der Nähe von Berlin. Inmitten von wunderschönen Buchenwäldern gelegen findet man hier nahezu unberührte Natur und wohltuende Ruhe. Der Bekanntheitsgrad des Bogensees basiert auf seiner Geschichte. Im Jahre 1936 richtete hier Reichspropagandaminister Joseph Goebbels seinen Landsitz ein. Den "Waldhof am Bogensee" benutzte er als Amtssitz, Erholungsstätte und Liebesnest. [mehr]

Mythos Carinhall - Tauchen im Großen Döllnsee Kaum eine Autostunde von Berlin entfernt, liegt die Schorfheide mit seinen wildreichen Waldbeständen, Seen und Mooren. Das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands war bevorzugtes Jagdrevier der brandenburgischen Kurfürsten und Preußenkönige. In dieses Waldgebiet hatte sich auch der leidenschaftliche Jäger und spätere Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe Hermann Göring verliebt und ließ hier sein pompöses Anwesen errichten - Carinhall. [mehr]

Stolpsee
Heilige Pfühle
Liepnitzsee
Großvätersee

Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links