Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links



--- [Anzeige] ---

Tauchguide Mexiko

Cenote Chac Mool


Die Cenote Chac Mool befindet sich südlich von Playa del Carmen in der Nähe von Puerto Aventuras. Es gibt zwei Einstiege. Die Cenote Chac Mool und die nur wenige Meter entfernte Cenote Kukulkan. Beide Cenoten sind durch ein Tunnel- und Höhlensystem miteinander verbunden. Es sind komfortable Ein- und Ausstiegsstellen angelegt und auch Ausrüstungstische sind vorhanden. Der Eingang der Cenote Chac Mool ist über Treppen zu erreichen und hat einen weniger sonnendurchfluteten Bereich als die Nachbarcenote Kukulkan. Schon in drei Meter Tiefe wird es dunkel und man spürt um sich herum den Fels. Der Schein der Lampe verliert sich in der klaren Unendlichkeit der Höhle.

Abb.: Eingangsbereich der Chac Mool Kukulkan mit komfortabler Einstiegsstelle

Im Cavernenbereich trifft man auf Buntbarsche der Art Rocio octofasciata, auf Guatemala-Antennenwelse (Rhamdia guatemalensis bzw. Rhamdia quelen) sowie auf lebendgebärende Zahnkarpfen der Arten Gambusia yacatana bzw. den Spitzmaulkärpfling Poecilia sphenops, deren schwarze Zuchtform unter der Bezeichnung „Black Molly“ in deutschen Aquarien eine große Verbreitung gefunden hat. Im Inneren der Höhle sind vereinzelt blinde Garnelen aus der Gattung Macrobrachium zu sehen.

Abb.: Buntbarsche Abb.: Guatemala-Antennenwels

Die Artenvielfalt ist wohl dadurch zu erklären, dass sich in der Cenote Chac Mool keine der aggressiven und räuberischen Salmler Astyanax mexicanus finden.

Der Cavernbereich der Cenote mit seinen Stalakmiten und Stalagtiten ist auch ohne Höhlentaucherausbildung unproblematisch zu erkunden. Eine Besonderheit der Cenote Chac Mool ist eine luftgefüllte Kammer (Airdome) am Ende des Cavernbereichs. Hier kann man Auftauchen und an den Wänden sowohl große Fossilien an der Höhlendecke bewundern als auch handgroße Spinnen, die hier tief im Fels leben.

Wie auch in der Nachbarcenote Kukulkan verfügt die Cenote Chac Mool über eine sog. Halokline. Im Grenzbereich zwischen Süß- und Salzwasser kommt es bei Verwirbelungen (z.B. durch Flossenschläge) zu einer Schlierenbildung, die die Sicht mäßig bis erheblich einschränken kann. Ansonsten ist das Wasser kristallklar.

Die Maximaltiefe der Cenote liegt bei 15 m; die Halokline ist auf ca. 12 m Tiefe.



Kommentare: (0)

Name
Kommentar:
 
Spamschutz: Wieviel ist 2 plus 4?
(Zum Schutz vor Spam bzw. Spam-Bots)
 
        
 
Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links