Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links






Kaiserfische

Imperatorkaiserfisch
(Pomacanthus imperator)


Systematik

Klasse Überordnung Ordnung Unterordnung Familie
ACTINOPTERYGII (Strahlenflosser) ACANTHOPTERYGII (Stachelflosser) PERCIFORMES (Barschartige) PERCOIDEI (Echte Barsche) POMACANTHIDAE (Kaiserfische)

Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator (BLOCH, 1787)
Synonyme: Acanthochaetodon imperator (Bloch, 1787), Acanthochaetodon nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801), Chaetodon imperator (Bloch, 1787), Chaetodon nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801), Holacanthus imperator (Bloch, 1787), Holacanthus nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801), Pomacanthodes imperator (Bloch, 1787), Pomacanthodes nicobariensis (Schn., 1801), Pomacanthus nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801)

Allgemeine Informationen

Namen: Imperatorkaiserfisch (D), Emperor angelfish (UK), Poisson-ange empereur, Ange de mer impérial (F)
Vorkommen: Indischer Ozean / Ostafrika bis Südostasien, Rotes Meer
Lebensraum: in Tiefen bis 25 m
Größe: 40 cm

Pomacanthus imperator
Location: Filitheyo, Malediven
Foto: Steven Blum (11/2015)

Location: Troux auch Biches, Mauritius
Foto: Roger Blum
Location: Bali, Indonesien
Foto: Roger Blum
Location: Mombasa, Kenia
Foto: Steven Blum
Location: Hurghada, Ägypten
Foto: Steven Blum

Imperatorkaiserfisch Imperatorkaiserfisch Imperatorkaiserfisch Imperatorkaiserfisch
Location: Muscat, Oman
Foto: Roger Blum
Location: Muscat, Oman
Foto: Roger Blum
Location: Muscat, Oman
Foto: Roger Blum
Location: Diani Beach, Kenia
Foto: Steven Blum

Beschreibung

Imperator-Kaiserfische (Pomacanthus imperator) erkennt man an ihrer längsseitig gelb-blauen Färbung und ihrem markanten schwarzen Kopfband, welches die Augen tarnt. Sie machen im Laufe des Lebens einen Farbwechsel durch. Im Jungtieralter sind die Fische noch dunkelblau mit konzentrischen weißen und hellblauen Ringen. Dass juvenile Kaiserfische eine völlig andere Färbung aufweisen ist nicht ungewöhnlich. Der Unterschied in der Färbung ist bei einigen Arten so groß, dass man einige Jungtiere früher für eigene Arten hielt. Früher wurden die Jungtiere des Imperatorkaiserfischs als Art Pomacanthus nicobariensis beschrieben.

Der Imperatorkaiserfisch hat einen nach hinten gerichteten Stachel am Vorderkiemendeckel. Alle Kaiserfische (Pomacanthidae) haben diesen Dorn. Er ist auch das sicherste Unterscheidungsmerkmal zu ihren nächsten Verwandten, den Schmetterlings- bzw. Falterfischen, die ihn niemals tragen. Das Maul der Kaiserfische ist mit kleinen, bürstenartigen Zähnen besetzt. Dieses Merkmal teilen sich die Kaiserfische mit den Falterfischen.

Der Imperatorkaiserfisch kommt im Indopazifik vom Roten Meer bis nach Hawaii und Nordaustralien vor. Die bis zu 40 cm langen Fische leben allein, paarweise oder zu dritt in Riffnähe. Dabei werden korallenreiche Außenriffe bis in eine Tiefe von 25 m bevorzugt.

Arten der Gattung Pomacanthus

Pomacanthus annularis (Bloch, 1787)
Pomacanthus arcuatus (Linnaeus, 1758)
Pomacanthus asfur (Forsskål, 1775)
Pomacanthus chrysurus (Cuvier, 1831)
Pomacanthus imperator (Bloch, 1787)
Pomacanthus maculosus (Forsskål, 1775)
Pomacanthus navarchus (Cuvier, 1831)
Pomacanthus paru (Bloch, 1787)
Pomacanthus rhomboides (Gilchrist & Thompson, 1908)
Pomacanthus semicirculatus (Cuvier, 1831)
Pomacanthus sexstriatus (Cuvier, 1831)
Pomacanthus xanthometopon (Bleeker, 1853)
Pomacanthus zonipectus (Gill, 1862)
Pomacanthus baltcatus Cuvier, 1831 --> Pomacanthus arcuatus (Linnaeus, 1758)
Pomacanthus cingulatus Cuvier, 1831 --> Pomacanthus arcuatus (Linnaeus, 1758)
Pomacanthus cinquecinctus Cuvier, 1831 --> Pomacanthus arcuatus (Linnaeus, 1758)
Pomacanthus filamentosus Lacepède, 1802 --> Chaetodon auriga (Forsskål, 1775)
Pomacanthus heraldi (Woods & Schultz, 1953) --> Centropyge heraldi (Woods & Schultz, 1953)
Pomacanthus nicobariensis (Bloch & Schneider, 1801) --> Pomacanthus imperator (Bloch, 1787)
Pomacanthus sextriatus (Cuvier, 1831) --> Pomacanthus sexstriatus (Cuvier, 1831)
Pomacanthus striatus (Rüppell, 1836) --> Pomacanthus maculosus (Forsskål, 1775)
Pomacanthus tricolor (Bloch, 1795) --> Holacanthus tricolor (Bloch, 1795)



Aal-artige, Anemonen, Anemonenfische, Anglerfische, Barrakudas, Büschelbarsche, Doktorfische, Drückerfische, Falterfische, Garnelen & Co., Geisterpfeifenfische, Großbarsche, Haie, Hummer, Igelfische, Kaiserfische, Kofferfische, Korallen, Krabben und Krebse, Kugelfische, Langusten, Lippfische, Meerbarben, Meeresschildkröten, Muränen, Muscheln, Nacktschnecken, Papageifische, Plattfische, Quallen, Riffbarsche, Ritterfische, Robben, Rochen, Schnapper, Schwämme, Seelöwen, Seenadeln, Seepferdchen, Süsslippen, Seesterne, Skorpionsfische, Soldatenfische, Wale, Welse, Wimpelfische , Würmer

Hinweis
Alle auf dieser Seite aufgeführten Arten wurden nach bestem Wissen und Gewissen bestimmt. Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, würde ich mich über eine kurze Info freuen. [mehr]
Was ist das?
Haben Sie Schwierigkeiten bei einer Identifizierung? Senden Sie uns ein Foto an info[at]easydive24.de und wir werden es hier veröffentlichen. Vielleicht erhalten Sie schon bald eine Antwort auf ihre Frage. [mehr]
Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links