Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links






Seeigel

Lanzenseeigel
(Phyllacanthus imperialis)


Systematik

Abteilung Überstamm Klasse Ordnung Familie
EUMETAZOA DEUTEROSTOMIA ECHINOIDEA (Seeigel) CIDAROIDA CIDAEIDAE

Wissenschaftlicher Name: Phyllacanthus imperialis (Lamarck, 1816)
Synonyme: Cidaris (Phyllacanthus) imperialis (Lamarck, 1816), Cidaris fustigera (A. Agassiz, 1963), Cidaris imperialis (Lamarck, 1816), Cidaris imperialis fustigera (A. Agassiz, 1863), Cidarites imperialis (Lamarck, 1816), Leiocidaris imperialis (Lamarck, 1816), Phyllacanthus fustigera (A. Agassiz, 1863), Phyllacanthus fustigerus (A. Agassiz, 1863), Rhabdocidaris imperialis (Lamarck, 1816)

Allgemeine Informationen

Namen: Lanzenseeigel (D), Sputnik urchin, Imperial lance urchin, Imperial sea urchin, Imperial urchin, Pencil sea urchin, Lance urchin, Knobby sputnik sea urchin, Mine urchin, Land mine sea urchin (UK) L'oursin impérial (F)
Vorkommen: Indopazifik von Ostafrika bis Australien und Neuseeland
Lebensraum:
Größe: 12-14 cm

Phyllacanthus imperialis


Beschreibung

Der Seeigel Phyllacanthus imperialis gehört zur Familie der Lanzenseeigel (Cidaridae). Die Stacheln sind relativ kurz und dick. Man vermutet, dass sie auch Gift enthalten. Der Lanzenseeigel Phyllacanthus imperialis wird etwa 12 - 14 cm groß. Er ist nachtaktiv und ist tagsüber meist gut versteckt. Er besitzt wie alle Seeigel-Arten ein sehr festes Hautskelett, dessen Platten in radialen Reihen von Poren durchbrochen wird.

Seeigel (Echinoidea) gehören wie die Seesterne, Haarsterne, Schlangensterne und Seewalzen zu den Stachelhäutern (Echinodermata). Es gibt weltweit ca. 950 Seeigel-Arten.

Spezies der Gattung Phyllacanthus

Phyllacanthus clarkii
Phyllacanthus dubius Brandt, 1835
Phyllacanthus duncani Chapman & Cudmore, 1934
Phyllacanthus forcipulatus Mortensen, 1936
Phyllacanthus imperialis (Lamarck 1816)
Phyllacanthus irregularis Mortensen, 1928
Phyllacanthus longispinus Mortensen, 1918
Phyllacanthus magnificus H.L. Clark, 1914
Phyllacanthus parvispinus Tension Woods, 1878
Phyllacanthus serratus Philip, 1963
Phyllacanthus texanus Whitney & Kellum, 1966
Phyllacanthus titan Fell, 1954
Phyllacanthus tylotus H. L. Clark, 1945
Phyllacanthus tysoni Whitney & Kellum, 1966
Phyllacanthus wellmanae Fell 1954




Aal-artige, Anemonen, Anemonenfische, Anglerfische, Barrakudas, Büschelbarsche, Doktorfische, Drückerfische, Falterfische, Garnelen & Co., Geisterpfeifenfische, Großbarsche, Haie, Hummer, Igelfische, Kaiserfische, Kofferfische, Korallen, Krabben und Krebse, Kugelfische, Langusten, Lippfische, Meerbarben, Meeresschildkröten, Muränen, Muscheln, Nacktschnecken, Papageifische, Plattfische, Quallen, Riffbarsche, Ritterfische, Robben, Rochen, Schnapper, Schwämme, Seelöwen, Seenadeln, Seepferdchen, Süsslippen, Seesterne, Skorpionsfische, Soldatenfische, Wale, Welse, Wimpelfische , Würmer

Hinweis
Alle auf dieser Seite aufgeführten Arten wurden nach bestem Wissen und Gewissen bestimmt. Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, würde ich mich über eine kurze Info freuen. [mehr]
Was ist das?
Haben Sie Schwierigkeiten bei einer Identifizierung? Senden Sie uns ein Foto an info[at]easydive24.de und wir werden es hier veröffentlichen. Vielleicht erhalten Sie schon bald eine Antwort auf ihre Frage. [mehr]
Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Rechtsanwalt Berlin | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links