Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links

Tauchziele in Europa

Tauchen in Norwegen


Klares Wasser mit Sichtweiten über 20 m und zahlreiche einsame Wracks. Die Fjordlandschaften Norwegens und des Nordatlantiks bieten Tauchern abwechslungsreiche Tauchplätze. Auf der senkrecht abfallenden Granitwand leben bunte Anemonen und Schwämme, im Tang verstecken sich farbenprächtige Kuckuckslippfische, in den Spalten Bären- und Taschenkrebse. Im Freiwasser schweben Quallen majestätisch wie kleine Raumschiffe durch ihr Universum, auf dem Boden lauern Seeteufel auf ihre Beute.

Diving Norway


Da die Wassertemperaturen zwischen 8 und 16 Grad Celsius liegen, ist für Tauchgänge in Norwegen ein Trockentauchanzug die beste Wahl. Selbst im Sommer sieht man Leute mit Halbtrockenanzügen eher selten.


Anemone in Norwegen
Tauchen in Norwegen
Feuerqualle in Norwegen


Entlang der norwegischen Küste nach Norden über den grandiosen Geirangerfjord und Tromsø zum Nordkap geht es weit nördlich Polarkreises bis nach Spitzbergen. Auf der ebenfalls zu Norwegen gehörenden Inselgruppe im Arktischen Ozean leben rund 400 mehr Eisbären als Menschen. Um die einzigartige hocharktische Unterwasserwelt zu erkunden, müssen mehrtägige Tauchtouren gebucht werden.


Longyearbyen Spitzbergen
Honningsvag Norwegen
Longyearbyen Spitzbergen
Groppe Norwegen


Auch für historisch interessierte Wracktaucher bietet Norwegen eine Menge. Angeblich sollen vor der Küste Norwegens 30.000 Schiffswracks liegen. In Südnorwegen im Bereich Kristiansand sind vor allem die Wracks Seattle, Tom B., Gudrun, Mosel und das Wrack einer Do-24 zu nennen und in Nordnorwegen bei Narvik die Wracks fünf deutscher Zerstörer, die Panzerschiffe Norge und Eidsfold sowie das Flugzeugwrack einer Ju 52 in einem Bergsee und das Flugzeugwrack einer Do 26 in einem Fjord.

Neben Tauchen in Kelpwäldern und an Wracks kann in Nordnorwegen auch mit Orcas geschnorchelt oder bei Scavenger im August mit zahlreichen Dornhaien getaucht werden.



Artikel zum Thema TAUCHEN IN NORWEGEN:

Tauchen Arktis
Unterwegs im Nordmeer - Im Reich der Riesenkrabben, Wale und Eisbären (Arktis) Die Arktis ist die faszinierende Landschaft jenseits des Polarkreises. Lange Zeit des Jahres herrscht hier Dunkelheit und ist sie bedeckt von Eis und Schnee. Doch im Sommer liegt das Gebiet durchgehend im Strahlungsbereich der Sonne. 24 Stunden am Tag kann man jetzt Tauchen und die einzigartige Tierwelt beobachten. Nur Nachttauchgänge sind nicht möglich. Oder zählt ein Tauchgang unter der Mitternachtssonne als Nachttauchgang? Ein Bericht von einer Reise ans nördliche „Ende der Welt“. [mehr]
Diving Arctis
Unterwegs im Nordmeer (Teil 2) (Norwegen) Im ersten Teil des Artikels berichtete ich von meinem ersten Tauchausflug unter der Mitternachtssonne, der Suche nach Königskrabben in der Barentssee, den ersten Walen, die uns auf der Reise nach Spitzbergen begegneten, und der Ankunft in Longyearbyen. Im zweiten Teil des Reiseberichts möchte ich Longyearbyen, die Hauptstadt des Svalbard-Archipels, etwas näher vorstellen. [mehr]


Tauchen Norwegen
Tauchertagebuch Norwegen (Norwegen) Unser Haus befindet sich im westlichen Teil des Nedstrandfjords. Laut Seekarte fällt das Ufer steil bis auf über 100 m ab. Nicht einmal 50 m vom Haus entfernt habe ich eine gute Einstiegsstelle zum Tauchen ausgemacht. Nach dem Frühstück unternahm ich den ersten Erkundungstauchgang. Ich schwamm entlang der 10-m Tiefenlinie, als ich plötzlich auf einem Sandbett die Umrisses eines großen Fisches erkannte. In tropischen Gewässern hätte ich einen Engelshai oder einen Wobbegong vermutet, doch hier konnte es nur einen geben – einen Seeteufel. [mehr]
Geirangerfjord
Mit Maske, Flosse und Schnorchel im Geirangerfjord (Norwegen) Vor mir liegt eines der schönsten Naturwunder Norwegens – der Geirangerfjord. Eingerahmt von schneebedeckten Gipfeln und steilen, dicht bewaldeten Felshängen mit wilden Wasserfällen, windet er sich in einer S-Form etwa ins Landesinnere. Ihm wird nachgesagt, der schönste Fjord der Welt zu sein. Wegen seiner einzigartigen Naturschönheit wurde der Geirangerfjord im Jahre 2005 von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt. [mehr]


Das könnte Sie auch interessieren:

Oslo
Oslo (Norwegen) Oslo ist die Hauptstadt des Königreichs Norwegen und mit etwa einer 660.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes. Die Stadt wurde im Jahre 1048 von König Harald III. gegründet und hieß zu Ehren von König Christian IV. von 1624 bis 1925 Christiania. Sehenswert sind das Schloss von Oslo, das Norsk Folkemuseum (Norwegisches Volksmuseum), das Wikingerschiffmuseum, das Kon-Tiki-Museum und das Fram-Museum, das Nobel-Friedenszentrum und natürlich der Holmenkollen... [mehr bei ecotourismus.de]
Lippfisch Norwegen
Paradiesvögel der Fjorde (Norwegen) Am Nedstrandfjord in Norwegen konnte ich erstklassige Tauchgänge unternehmen. Ich war überrascht von der farblichen Vielfalt: farbenprächtige Anemonen, große Sonnensterne, Nacktschnecken und viele Plattfische. Am auffallendsten war jedoch ein Fisch mit leuchtend blauen Kopf und orangen Längsbändern. Im Land der Fjorde und Trolle heißt er Rødnebb, was Rotschnabel bedeutet, bei uns - Kuckuckslippfisch. Er gilt als der farblich prächtigste Fisch in den norwegischen Gewässern und ist ein wahrer Hingucker für Taucher. [mehr]


Fischführer Norwegen / Reef Guide Norway


--- [Anzeige] ---
Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links