Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links





Antarktis

Deception Island

(geografische Lage: 62°56´ s.B.; 60°38´w.L.)

Deception Island gehört zu den Süd-Shetland-Inseln, einer Gruppe von elf größeren und mehreren kleineren Inseln, die sich ca. 500 km in nordöstlich-südwestlicher Richtung entlang der antarktischen Halbinsel erstrecken. Sie sind vom antarktischen Kontinent durch die 150 km breite Bransfield-Straße getrennt.

Deception Island ist mit 98,5 km² eine der größten und imposantesten Vulkaninseln der Erde. Die Insel ist die Spitze eines aktiven Vulkans, dessen letzter Ausbruch im Jahre 1970 stattfand. Sie besteht aus dem ringförmigen Rest einer Caldera und hat einen Durchmesser von 13 bis 14 km. Im Südosten ist der Vulkanring auf einer Breite von knapp 400 m unterbrochen. Durch diese Meerenge – Neptuns Blasebalg genannt – können Schiffe in den vom Meer überfluteten inneren Kratersee gelangen.

Die aus dem Meer aufragenden Felsklippen Sewing Machine Needles (Nähmaschinennadeln)

Dreimaster vor Deception Islands

Der Kratersee bildet einen natürlichen Hafen (Port Foster). Er wurde nach dem Wissenschaftler Henry Foster, der hier 1828 – 1829 geophysikalische Messungen vornahm, benannt.

Neptuns Blasebalg. Eingang in den Kratersee

Baily Head. Auf dem Felsvorsprung befindet sich eine der größten Brutkolonien von Zügel-Pinguinen (Kehlstreifen-Pinguinen)

Deception Island wurde am 29. Januar 1820 durch William Smith und Edward Bransfield gesichtet, konnte aber wegen schlechten Wetters nicht betreten werden. Vermutlich segelte als erster der amerikanische Robbenfänger „Hero“ unter Kapitän Nathaniel Palmer (nach ihm ist der weiter südlich gelegene Palmer-Archipel benannt) in den natürlichen Hafen Port Foster.

Am südöstlichen Außenrand der Insel befindet die felsige Landzunge „Baily Head“. Sie wurde nach Francis Baily, dem englischen Astronomen der Foster-Expedition, benannt. Etwas vorgelagert liegen die steil aus dem Meer aufragenden Felsklippen „Sewing Machine Needles“ (Nähmaschinennadeln).

„Baily Head“ ist der einzige für Kreuzfahrtschiffe freigegebene Anlandungspunkt am Außenrand der Insel. Auf dem Felsvorsprung befindet sich eine der größten Brutkolonien von Zügel-Pinguinen (Kehlstreifen-Pinguinen) der gesamten Antarktis. Die Population wird auf etwa 100.000 Brutpaare geschätzt. Hier nisten auch Skuas und Kapsturmvögel und im antarktischen Sommer kommen sehr viele Pelzrobben an den Strand.

Gleich hinter der Einfahrt in den Kratersee befindet sich auf der Steuerbordseite die Whalers Bay. Sie diente seit 1906 den Fabrikschiffen der Walfänger als geschützter Ankerplatz. Von 1910 bis 1931 befand sich hier die südlichste Trankocherei der Welt, die von der norwegischen Hector Whaling Company betrieben wurde. 1944 errichtete Großbritannien hier die erste Forschungsstation auf Deception Island, eine der ersten ganzjährig besetzten Stationen in der Antarktis. Sie wurde bis in die sechziger Jahre für Flüge der British Antarctic Survey genutzt. Von Deception Island startete am 20. Dezember 1928 der Australier Hubertus Wilkins zum ersten Flug über die antarktische Halbinsel.

Bei einem Vulkanausbruch im Jahre 1967 wurde die englische Forschungsstation bei Whalers Bay und die chilenische Forschungsstation Pedro Aquirre Cerda bei Pendulum Cove (Pendelbucht, da hier Henry Foster 1829 geophysikalische Messungen mit dem Pendel durchführte) schwer beschädigt. Der Versuch der Briten, ihre Station im Jahre 1969 wieder aufzubauen, wurde durch einen erneuten Ausbruch unterbrochen, der die Station vollständig vernichtete. 1989/90 eröffnete auch Spanien eine Forschungsstation (Gabriel de Castilla) auf Deception Island, die allerdings nur im Sommer betrieben wird.

Deception Island wird als rastlose Caldera mit signifikanter vulkanischer Gefahr eingestuft. Daher wurde ein Vulkan-Frühwarnsystem eingeführt.



Schiffstagebuch einer Reise in die Antarktis

Die Antarktis war noch vor hundert Jahren der letzte unerforschte Kontinent auf unserem Planeten. Das geheimnisvolle Südland ver-teidigte sich hartnäckig gegen Eroberung und Entdeckung. Die monatelange Dunkelheit der Polarnacht... [mehr]

Deception Island

Deception Island ist mit 98,5 km² eine der größten und imposantesten Vulkan-inseln der Erde. Die Insel ist die Spitze eines aktiven Vulkans, dessen letzter Ausbruch im Jahre 1970 stattfand. Der Kratersee bildet einen natürlichen Hafen (Port Foster)... [mehr]

Arctowski Polarstation

Auf King George Island, der größten der Süd-Shetland-Inseln, befindet sich die größte Konzentration von Forschungsstationen in der Antarktis, darunter auch die polnische Antarktisstation Arctowski... [mehr]

Elephant Island

Elephant Island ist eine unbewohnte felsige Insel nordwestlich des ant-arktischen Kontinents. Die Insel erhielt ihren Namen aufgrund des Reichtums an See-Elefanten, als sie 1821 vom britischen Walfänger George Powell entdeckt wurde.. [mehr]

Antarktis


Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links