Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links

von Otmar Richter

Tauchgeschichte der DDR

Uhren, Tiefenmesser und Finimeter

Exponate des Sporttaucher-Museums Berlin



Es war eine Zeit, als man bei uns nicht einfach in einen Laden gehen konnte, um sich das für die Taucherei wichtige Zubehör zu kaufen. Ich meine die Jahre so von 1950 bis 1980. Uhren, Tiefenmesser und Finimeter kamen recht zögerlich auf den Markt. Manchmal offiziell als importierte Zuteilung durch die GST, meist jedoch inoffiziell über die „Westoma“ oder aus dem „Ostblock“. Ohne „Vitamin B“ (Beziehungen) blieb nicht viel anderes übrig als selbst zu bauen. Einige dieser oft kuriosen, manchmal aber auch qualitativ hochwertigen Exponate können die Besucher unseres Museums begutachten.

Zeit, Tiefe und Luftvorrat galt es zu kontrollieren. Also wurden Uhren, bzw. Uhrengehäuse, Tiefenmesser und Finimeter benötigt und hergestellt.

Gehäuse mit Armbanduhr Gehäuse für Armbanduhr Gehäuse mit Armbanduhr
Gehäuse mit Armbandbuhr
Material: Messing
gedreht, gelötet
Gehäuse für Armbandbuhr
Material: Messing
historische Lampenfassung, gelötet
Gehäuse mit Armbandbuhr
Material: Messing
gedreht, gelötet


Gehäuse mit Armbanduhr Gehäuse mit Taschenuhr Gehäuse mit Armbanduhr
Gehäuse mit Armbandbuhr
Material: Gummi
in Stahlform vulkanisiert
Gehäuse mit Taschenuhr
Material: PVC, geklebt
mit Nullring gedicheter "Krone" für Aufzug und Zeitverstellung
Gehäuse mit Armbandbuhr
Material: Messing
gedreht, gelötet
mit Stellring und Markierung


Tiefenmesser aus „Suralin“

Das klingt kurios. Diese Modelliermasse wurde mit einem eingefetteten Nudelholz ausgewalzt, danach in einer Form auf die gewünschten Maße gebracht und bei 120° im Backofen ausgehärtet. Fertig war der Grundkörper. Danach konnte man bei Bedarf daran sägen, feilen, bohren, schneiden, bemalen und lackieren.


Tiefenmesser aus Suralin Tiefenmesser aus Suralin Tiefenmesser aus Suralin


Nun wurde ein dünner, an einem Ende verschlossener, durchsichtiger PVC-Schlauch in eine dafür vorgesehene Nut gedrückt. Eine zum Beschriften passgerecht ausgeschnittene, wasserfeste Scheibe wurde eingelegt. Bei einem anschließenden Tauchgang wurde die Luft im Plasteschlauch je nach Wasserdruck zusammengedrückt, auf einem parallel mitgeführten Tiefenmesser die entsprechenden Tiefen abgelesen und auf der Scheibe markiert, dann auf eine Druckplatte übertragen und die Skalen für den Tiefenmesser wasserfest bedruckt. Alles wurde zusammengefügt und mit einem Armband versehen. Das leuchtende Blau der gewählten Suralin-Farbe ist ein echter Hingucker.

Weitere Tiefenmesser Marke Eigenbau

Tiefenmesser Gehäuse mit Reifendruckprüfer als Tiefenmesser
Tiefenmesser
Material: PVC, geklebt
Gehäuse mit Reifendruckprüfer als Tiefenmesser
Material: Messing, gedreht


Finimeter und Flaschendruckprüfer


Finimeter Knall in 8m Tiefe Flaschendruckprüfer
Finimeter
Material: Bagalit
Knall in 8m Tiefe
Die Bohrungen zur Belüftung (Bewässerung) des Gehäuses wurden vergessen
Flaschendruckprüfer
mit Handrad zur Verschraubung mit der Flasche sowie Entlüftungsschraube


Dekompressions-Tabelle (Eigenbau: Rudi Müller 1980)

Auf einer runden Scheibe mit allen relevanten Daten (Tiefe, Tauchzeit, Dekompressions-Pausenzeiten) wurde eine zweite Scheibe (hier grau eingefärbt) drehbar und mit einem Ausschnitt versehen, angebracht. Darauf waren die Dekotiefen vermerkt. Durch drehen dieses Scheibenausschnitts auf die jeweilige Tauchtiefe und die Tauchzeit konnte man die entsprechenden Dekozeiten und die Gesamtdekozeit ablesen.


Dekompressions-Tabelle Dekompressions-Tabelle Dekompressions-Tabelle
Dekompressions-Tabelle
wasserfest, für den UW-Gebrauch gefertigt
Beispiel 1:
Tiefe: 33m, Tauchzeit: 20min,
Dekopause: in 3m 5 min
Beispiel 2:
Tiefe: 33m, Tauchzeit: 35min,
Dekopausen: in 9m 5 min, 6m 10min, 3m 15 min.
Dekozeit gesamt: 30min


Die Exponate sind heute im Sporttauchermuseum Berlin-Wendenschloß ausgestellt. Das Museum befindet sich in den Vereinsräumen des Tauchsportklubs Adlershof im Pro Sport 24 e.V. in der Wendenschloßstraße 420 in Berlin-Köpenick. Wer das Museum kennenlernen möchte, ist zu einem Besuch herzlich eingeladen. Da das Museum ehrenamtlich betrieben wird, wird aber um vorherige Anmeldung gebeten.


Tauchermuseum


Kontakt:

Sporttauchermuseum Berlin-Wendenschloß
c/o Tauchsportklub Adlershof im ProSport 24 e.V.
Wendenschloßstraße 420
12557 Berlin

Öffnungszeiten:
Donnerstags von 17-20 Uhr oder nach vorheriger Anmeldung (Tel.: 0170-3409148)


Text/Fotos : Otmar Richter


Diesen Artikel...

Weitere Artikel zum Historischen Tauchen:
Tauchen DDR
Die Unverzagten von Adlershof (Tauchen in der DDR) Über die „Jungen Wilden“, die so ab 1950 mit Eigenbau-Kreislaufgeräten unter Wasser gingen, ist in dem Film „Die Taucher vom Heinitzsee“ schon ausführlich berichtet worden. Weniger bekannt dürfte sein, dass eben von diesen bereits 1954 in Zusammenarbeit mit dem VEB Schiffsbergung eine Expedition zu den Wracks der Ostsee unternommen wurde, über die bereits damals ein Film entstand. Dabei und meist Spiritus rector, der „treibende Geist“ solcher Unternehmungen, war Jürgen Schmidt. [mehr]

Helmtauchen auf dem Grund der Dahme Bereits zweimal war der Helmtaucherverein Rostock e.V. zu Besuch beim Tauchsportklub Adlershof im ProSport 24 e.V. und präsentierte seine historische Helmtauchausrüstung. Interessierte Taucher konnten die Möglichkeit nutzen, vor dem Vereinshaus der Berliner Taucher einen Rundgang auf dem Grund der Dahme zu wagen. [mehr]

Exponate von der Unterwasser-Expedition Austria 1948/1949 Ende des Jahres 2014 erhielt das Sporttauchermuseum Berlin-Wendenschloß eine Schenkung aus dem Nachlass von Franz Cech (geb. 13.5.1923, gest. 8.6.2002) aus Wien. Dieser hatte eine Vielzahl von Gegenständen für die Expeditionen des österreichischen Meeresforschers Prof. Dr. Rupert Riedl entworfen und hergestellt. 1948/49 war Riedl unter anderem Leiter der ersten österreichischen Nachkriegsexpedition in Sizilien und in der nordafrikanischen Inselwelt („Unterwasser-Expedition Austria“). [mehr]

Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24