Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links





Tauchen in Brandenburg

Der Grubensee – Der bedeutendste Klarwassersee in Südbrandenburg


Der Grubensee - oft auch als Tiefer See bezeichnet – ist einer der mehr als 100 Seen des 594 Quadratkilometer großen Naturparks Dahme-Heideseen. Er befindet sich bei Limsdorf südöstlich von Storkow. Der idyllische Waldsee mit seinen zwei Inseln besitzt keine oberirdischen Zuflüsse, sondern speist sich aus Grundwasser. Aufgrund seiner Quellseeeigenschaft und verhältnismäßig großen Tiefe ist der Grubensee einer der klarsten Seen des Gebietes. Selbst im Sommer soll er mittlere Sichtweiten von bis 7 m haben. Die Maximaltiefe des Sees beträgt 23,5 m, die mittlere Tiefe 11 m.

Grubensee

Grubensee


Der Grubensee hat eine reiche Flora und Fauna. Hier brüteten seltene Arten wie die Große Rohrdommel. Aufgrund seiner schützenswerten Tier- und Pflanzenwelt ist das Gerätetauchen im Grubensee verboten, so dass eine Erkundung des Sees mit Schnorchelausrüstung erfolgen sollte. Als Einstieg kann die an der Limsdorfer Dorfstraße idyllisch im Wald gelegene Badestelle genutzt werden. Am Westufer befindet sich auch ein Naturcampingplatz mit eigener Badestelle.

Wer auf das Gerätetauchen nicht verzichten will, der kann ein paar Kilometer weiter im Springsee, einem ebenfalls recht klaren Waldsee, abtauchen. Weitere interessante Tauchgewässer im Naturpark Dahme-Heideseen sind u.a. der Pätzer Tonsee bei Bestensee, der Tonsee bei Klein Köris, der Karbuschsee bei Groß Köris sowie der Heidesee bei Halbe.

Fotos: Roger Blum



Tauchen am Karbuschsee

Der Große Karbuschsee gehört zum Köris-Teupitzer-Seengebiet. Er ist nur eine halbe Autostunde von Berlin entfernt. Hier trifft man mit etwas Glück auf Katzen- oder Zwergwelse (Ictalurus nebulosus). Diese schuppenlosen Fische werden 25 bis 45 cm lang. Sie wurden Ende des 19. Jahrhunderts in Mitteleuropa ausgesetzt. Mit den markanten 8 Barteln, davon 4 lange am Oberkiefer und 4 kurze am Unterkiefer, sind Katzenwelse ein schönes Fotomotiv. [mehr]

Tauchen am Pätzer Tonsee

Der Pätzer Tonsee befindet sich an der B 179 bei Bestensee ca. 35 km südlich von Berlin. Der See bietet gute Tauchbedingungen. Sichtweiten von 6 bis 10 m sind insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten möglich. Zwischen der Pätzer Ziegelei und der Groß Bestener Ziegelei (heutiger Freudenthaler Tonsee) verkehrte eine Ziegeleibahn. Reste der Bahn sollen noch heute im See zu finden sein. [mehr]

Der Tonsee - Relikt des Berliner Baubooms

Der Tonsee lockt mit vielen interessanten „Sehenswürdigkeiten“: Neben versunkenen Ruderbooten sorgen Reste von Gleisen, Rohren, Loren und ein hölzerner Förderturm für Abwechslung. Der 12 ha große See entstand aus einer ehemaligen Tongrube, die um 1860 angelegt wurde und den Rohstoff zur Ziegelproduktion in Klein Köris lieferte. Der Tonabbau bescherte dem Gebiet am Ende des 19. Jahrhunderts einen ernormen wirtschaftlichen Aufschwung. [mehr]

Englischer Bomber im Motzener See

Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges hatte Reichmarschall Hermann Göring in einer Rundfunkansprache vollmundig erklärt: „Wenn auch nur ein feindliches Flugzeug unser Reichsgebiet überfliegt, will ich Meier heißen!“. Nur wenige Jahre später legten alliierte Bomberverbände deutsche Städte in Schutt und Asche. So auch am Vorabend des Heiligen Abends des Jahres 1943. Einer von ihnen wurde von deutschen Nachtjägern südlich von Berlin abgefangen und stützte in den Motzener See... [mehr]

Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links