Home | Impressum | Kontakt
Easydive24.de
Startseite Tauchziele Tauchen in Deutschland Meeresleben Fisch-Führer Wracktauchen Tauchberichte Fotos Links






Sonstige Fische

Djedda-Makrele
(Alepes djedaba)


Systematik

Klasse Teilklasse Ordnung Unterordnung Familie
ACTINOPTERYGII (Strahlenflosser) TELEOSTEI (E.Knochenfische) PERCIFORMES (Barschartige) PERCOIDEI (Echte Barsche) CARANGIDAE (Stachelmakrelen)

Wissenschaftlicher Name: Alepes djedaba (Forsskål, 1775)
Synonyme: Atule djedaba (Forsskål, 1775), Atule kalla (Cuvier, 1833), Caranx djedaba (Forsskål, 1775), Caranx kalla (Cuvier, 1833), Caranx microbrachium (Fowler, 1934), Scomber djedaba (Forsskål, 1775), Selar djedaba (Forsskål, 1775)

Alepes djedaba Location: Dubai, VAE
Photo: Roger Blum, Berlin (Germany)

Alepes djedaba Alepes djedaba
Location: Dubai, VAE
Photo: Roger Blum, Berlin (Germany)
Location: Dubai, VAE
Photo: Roger Blum, Berlin (Germany)

Allgemeine Informationen

Namen: Djedda-Makrele, Shrimp scad, engl. Slender yellowtail kingfish
Vorkommen: Rotes Meer und Persischer Golf, Ost-Afrika bis Südostasien, Mittelmeer
Lebensraum:
Größe: 25 cm (max. 40 cm)

Beschreibung

Die Djedda-Makrele (Alepes djedaba), auch Shrimp scad oder Yellowtail Kingfish, ist eine verbreitete Makrelenart, die im gesamten indopazifischen Raum von Ostafrika bis Südostasien vorkommt. Über den Suezkanal sind sie auch ins Mittelmeer eingewandert und wurden bereits an den Küsten Griechenlands und Israels gesichtet.

Die Färbung von A. djedaba ist graugrün bis silbrig weiß, die Schwanzflosse ist gelb. Die Makrele hat einen deutlichen schwarzen Fleck auf den oberen Rand der Kiemendeckel, der oben durch einen kleineren weißen Fleck begrenzt ist. Verwechslungsgefahr besteht mit Alepes melanoptera. Diese Makrelenart ist jedoch anhand der schwarzen 1. Rückenflosse zu unterscheiden.

Arten der Gattung Alepes

Alepes apercna (Grant, 1987)
Alepes djedaba (Forsskål, 1775)
Alepes kleinii (Bloch, 1793)
Alepes melanoptera (Swainson, 1839)
Alepes vari (Cuvier, 1833)
Alepes bicolor (Günther, 1860) --> Hemicaranx bicolor (Günther, 1860)
Alepes djedabba (Forsskål, 1775) --> Alepes djedaba (Forsskål, 1775)
Alepes djeddaba (Forsskål, 1775) --> Alepes djedaba (Forsskål, 1775)
Alepes glabra Fowler, 1904 --> Alepes vari (Cuvier, 1833)
Alepes kalla (Cuvier, 1833) --> Alepes kleinii (Bloch, 1793)
Alepes macrurus (Bleeker, 1851) --> Alepes vari (Cuvier, 1833)
Alepes malam (Bleeker, 1851) --> Alepes melanoptera (Swainson, 1839)
Alepes marginatus (Bleeker, 1862) --> Hemicaranx bicolor (Günther, 1860)
Alepes mate (Cuvier, 1833) --> Atule mate (Cuvier, 1833)
Alepes megalaspis (Bleeker, 1853) --> Alepes kleinii (Bloch, 1793)
Alepes para (Cuvier, 1833) --> Alepes kleinii (Bloch, 1793)



Aal-artige, Anemonen, Anemonenfische, Anglerfische, Barrakudas, Büschelbarsche, Doktorfische, Drückerfische, Falterfische, Garnelen & Co., Geisterpfeifenfische, Großbarsche, Haie, Hummer, Igelfische, Kaiserfische, Kofferfische, Korallen, Krabben und Krebse, Kugelfische, Langusten, Lippfische, Meerbarben, Meeresschildkröten, Muränen, Muscheln, Nacktschnecken, Papageifische, Plattfische, Quallen, Riffbarsche, Ritterfische, Robben, Rochen, Schnapper, Schwämme, Seelöwen, Seenadeln, Seepferdchen, Süsslippen, Seesterne, Skorpionsfische, Soldatenfische, Wale, Welse, Wimpelfische , Würmer

Hinweis
Alle auf dieser Seite aufgeführten Arten wurden nach bestem Wissen und Gewissen bestimmt. Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, würde ich mich über eine kurze Info freuen. [mehr]
Was ist das?
Haben Sie Schwierigkeiten bei einer Identifizierung? Senden Sie uns ein Foto an info[at]easydive24.de und wir werden es hier veröffentlichen. Vielleicht erhalten Sie schon bald eine Antwort auf ihre Frage. [mehr]
Startseite | Destinations / Tauchziele | Fischbestimmung | Tauchen in Deutschland | Wracktauchen | Schatztauchen
Werben Sie bei uns | Impressum | Kontakt Easydive24 | Links